Ich möchte so gerne meine Berufung finden…

 

Besonders die Suche nach der eigenen Berufung taucht in meinen Sitzungen immer wieder auf. So viele Menschen wenden sich mit dem Wunsch an mich, diesen inneren „RUF“ finden und leben zu wollen. Der Wunsch und die verzweifelte Suche danach sind bei vielen so stark, dass es schon weh tut! Sie spüren diese innere Leere in sich und fühlen, dass sie einen ganz besonderen, wundervollen TRAUM tief in sich tragen.

Wir alle tun das!

Tief in uns wissen wir, dass wir nicht unser gesamtes Potential ausleben (meist noch nicht mal ansatzweise) und dass wir zu viel mehr fähig wären. Viele Menschen vegetieren regelrecht vor sich hin, und haben bisher nur gelernt, wie man gehorsam funktioniert …. ohne seinem Leben eine konkrete Richtung zu geben.

Sie verstecken ihren TRAUM nicht nur vor der Welt da draußen, sondern vor allem verstecken sie ihn VOR SICH SELBST.

 

Doch was ist eine „BERUFUNG“?

Zuerst mal steckt ein Teil der Antwort schon in dem Wort „BeRUFung“ …. „RUF“! Das was du tust fühlt sich STIMMIG an, passend … in uns ertönt innerlich ein lautes „JA!
Der „Ruf“ den wir vernehmen und dem wir folgen möchten, weil er ein Gefühl der BEGEISTERUNG auslöst!

 

Was also begeistert DICH?

Der wichtigse Aspekt bei einer „Berufung“ im Leben ist die eigene BeGEISTerung bei dieser Beschäftigung. Das Gefühl der Begeisterung für etwas ist IMMER ein starker Impuls deiner Seele …. die dir damit regelrecht Brotkrumen vor die Nase legt, damit du den Weg aus dem dunklen Wald heraus finden kannst.

Dabei solltest du dich nicht verrückt machen. Deine Berufung zu finden ist ein Prozess und nicht etwas, das dir über Nacht in den Schoß fällt.
Vor allem muss es sich für dich auch gar nicht wie „eine große Sache“ anfühlen … es ist sogar viel wahrscheinlicher, dass dir das was deiner Berufung entspricht sich für dich sogar relativ „normal“ oder vertraut anfühlen mag. Vielleicht sind es auch viele „kleine Dinge“, die aber irgendwie alle super zusammen passen und GEMEINSAM einen Sinn ergeben?

 

Ein paar Beispiele gefällig?

Im Laufe meiner Arbeit hatte ich schon die wundervollsten Menschen vor mir sitzen, die zutiefst verzweifelt nach ihrer „BeRUFung“ suchten.
Im Gespräch begannen die Augen einer Klientin plötzlich zu leuchten als sie mir von ihrem wunderbaren Garten erzählte. Wie liebevoll sie mit ihren Pflanzen umging und wie sehr sie es liebte mit selbst gezüchteten Kräutern und ihrem Biogemüse die tollsten Gerichte zu kreieren ….. bingo!

Als ich ihr das bewusst machte, war ihre Antwort: “Ja klar begeistert mich das … sogar schon als kleines Mädchen habe ich mit Pflanzen geredet und ihnen Zaubererde gegeben damit sie besser wachsen… – aber … das ist ja „nur“ kochen … und ein bisschen Gartenarbeit …!?!

Heute (zwei Jahre ist dieses Gespräch jetzt her) hat sie sich selbstständig gemacht. Sie vertreibt Biomarmeladen und tolle Gerichte in Gläsern an Feinkost und Bioläden in der Umgebung. Mit selbst kreierten Schildchen und einer Schleife am Glas auf der steht: „Mit Liebe gewachsen … um Liebe zu geben“
Diese Frau ist nicht mehr wieder zu erkennen!!! Sie strahlt und sprüht nur so voller neuer Ideen … und besonder schön findet sie das Lächeln welches sie mit ihren „Gläschen“ in die Herzen der Menschen schickt (ihre Worte) 😉

 

Noch was?

Ein relativ junger Mann hatte Tränen in den Augen, als er mir von ständigen Mobbingaktionen in seiner Schulzeit berichtete und dass es ihm heute unsagbar schwer fällt in seinem Job mit den Kollegen auszukommen. Er hat immer Angst vor ihnen und jeder Tag sei eine Qual.
Durch einige geschickte Fragen und Feingefühl konnte ich seine Aufmerksamkeit allerdings in eine positive Richtung lenken und er begann mir von seiner Oma zu berichten.  Die schönste Zeit des Tages sei es für ihn, seine Oma im Altersheim besuchen zu dürfen! Die lieben Menschen dort freuen sich jedes Mal auf ihn und er genieße es mit ihnen zu plaudern, sie im Rollstuhl durch den Park zu schieben oder Einkäufe zu erledigen. Hier vergesse er die Zeit und oft sei es schon vorgekommen, dass das Personal ihn nach Hause geschickt hätte weil es schon so spät war (und er erzählte und erzählte) …… bingo!

Auch für ihn fühlte sich das absolut „normal“ an und er wäre niemals darauf gekommen, dass DAS Teil seiner Berufung sein könnte.

Allerdings war (ist) er hier absolut mit dem HERZEN dabei. Er liebt und schätzt diese Menschen und hat unfassbar viel zu geben.

Es fühlt sich für ihn STIMMIG an und die BeGEISTerung lässt ihn jeden Tag die Zeit vergessen.

Was du hierbei gut erkennen kannst ist, dass es sich nicht wie „DAS GROSSE WUNDER“ anfühlen muss, was da so tief in dir schlummert …. aber ich verspreche dir: ES WIRD EIN WUNDER wenn du beginnst es zu leben! …. DEIN WUNDER!

 

Warum fällt es oft so schwer die eigene Berufung zu erkennen?

Na ja … da sind zum einen die „riesengroßen“ Vorbilder da draußen! Menschen die du toll findest und bei denen du dir denkst so wie der möchte ich auch sein“!
Das Problem hierbei ist aber: Du BIST nicht „er“! Du bist DU … und wenn du einem anderen Menschen hinterher eiferst, wirst du bestenfalls eine „Kopie“ … übersiehst aber DICH SELBST.

Dann ist da die Sache mit den Überzeugungen und Glaubenssätzen. „Das kann ich nicht schaffen“ … „dafür bin ich nicht gut genug“ …. „das wollen die Menschen nicht“ …. „davon kann ich nicht leben“ …. usw.usf….
Dazu kann ich nur sagen: „lass dich von deinem Ego nicht kirre machen! Denk nicht so weit! Mache es einfach … das was dir Spaß macht! Probiere es aus … sei kreativ!
Du musst nicht morgen die Welt gerettet haben und Autor von zehn Büchern sein! Jeder fängt klein an und entwickelt sich von Brotkrume zu Brotkrume weiter ;o)  (Was ich damit meine erkläre ich dir gerne hier: Die Sprache der Seele)

Auch ein wunderbarer Hinderungsgrund ist unser Umfeld. Die lieben Menschen die meinen, genau zu wissen was DIR gut tut! Sie haben nett gemeinte Ratschläge im Gepäck oder aber auch die Fähigkeit dich ganz gehörig auszubremsen. Wie oft höre ich von meinen Klienten: „mein Mann will aber nicht dass ich das mache“ … oder  „Puh … was bist du abgehoben! Mit so einem Hokuspokus wie …… möchtest du dein Geld verdienen? Na bravo!“

Dir fallen bestimmt noch einige andere Gründe ein, warum wir es nicht endlich am Schopfe packen …. unser Glück, oder?

Es heißt die durchschnittliche Person stirbt mit 25 Jahren, aber wird mit 85 Jahren begraben…. das ist aus meiner Sicht wirklich eine der größten Tragödien auf dieser Erde …. so unendlich viel vergrabenes Potential welches niemals zum Ausdruck kommen durfte!

 

Wie also kannst du deine Berufung leben?

BlickBitte ändere deinen BLICKWINKEL!!!
Mache DIR BEWUSST, was du liebst … was DICH GLÜCKLICH macht …. total egal was das ist!!!

Filmst du gerne? Dann mache Filme … nur für dich!

Mache das WAS DU TUST FÜR DICH … und NUR FÜR DICH … weil es DICH glücklich macht ;o)

Der Rest kommt von alleine!

Ich wünsche dir viel Spaß bei der Entdeckungsreise!!!!!!

Jetzt bin ich neugierig von dir zu hören:

Hat dir mein Artikel gefallen …. und vor allem, hilft er dir weiter? Hast du Fragen oder Anregungen dazu? Schreib mir deine Antworten in die Kommentare.

Ich freue mich über deine Meinung!

Ganz herzliche Grüße

Deine

Ein Leben WIRKLICH zu leben bedeutet für mich Grenzen zu sprengen. Aus der dicken Nebelsuppe meines Egos hinauszutreten …. und die grenzenlose WAHRHEIT DAHINTER zu erleben. Im Nebel ist man blind und taub, doch DAHINTER öffnet sich ALLES!

Was steckt wirklich in Dir?

Hole Dir das erste Kapitel meines E-Books

und erfahre, was von all dem, was Du JETZT GERADE lebst, wirklich DEINES IST und was nicht.
Was hält Dich davon ab, Dein Potential zu leben?

Bleibe auf dem Laufenden und werde mein VIP!


Dadurch bekommst Du als ERSTER interessante Impulse in Dein Postfach und bist mit mir verbunden :)

Super! Geh gleich zu Deinem Postfach... Du hast Nachrichten :)