Über die Kraft deiner Tränen

Nimm Druck raus! Channeln ist ganz natürlich ;o)
6. September 2016
Bedingungslos sein – ja gerne … aber WIE??
16. November 2016

 

Diesen wundervollen Artikel durfte ich von meiner lieben Herzensfreundin Nadine hier veröffentlichen! Ich danke ihr sehr für diese berührenden Zeilen und wünsche dir dadurch wundervolle Impulse in DIR

 

Weisst du, wenn es einen Award für das größte Tränenmeer auf dieser Erde in einem kleinen Leben geben würde – so wäre ich bestimmt eine DER Anwärterinnen…

 

Wie ich darauf komme?

 

Schon immer war das Weinen ein fester Bestandteil in meinem Leben. Ob alleine oder in Gesellschaft – ich gehörte noch nie zu den Menschen, die ihre Emotionen gut unter Kontrolle hatten. Ob die eigenen oder fremd heraus geweinten Tränen – irgendwann da war mein Inneres Fass so voll und es musste überlaufen – ob ich wollte oder nicht.

 

Früher kämpfte ich ununterbrochen dagegen an. Ich versuchte meine Emotionalität zu verbergen, was mir mehr schlecht als recht gelang. Doch heute ist es anders. Ja immer häufiger, da gebe ich mich dem Fluss meiner Gefühle einfach hin und lasse geschehen was geschehen will. Auch wenn ich damit häufig anderen und ihren ungeweinten Tränen zu sehr auf die Pelle rücke. Ich begreife so langsam die Heiligkeit in den Tränen. Sie lehren dich Geschichten vom Anbeginn der Zeit und verhelfen dir, wenn du es zulässt, zu einem neuen Leben.

 

 

Über die Kraft deiner Tränen und die Heiligkeit, die ich darin für uns alle sehe

Gerne teile ich was sich heute zu diesem Thema durch mich ausdrücken mag mit dir.

 

Welchen Sinn könnte es für dich machen deine Tränen mehr in deinem Alltag zu leben?

 

Vielleicht gehörst du ja zu den fröhlichen Menschen, die dieses Ventil nur selten brauchen. Trotzdem finde ich die Frage interessant, welchen Mehrwert es für dich und ja vielleicht sogar für andere Menschen hätte, wenn du deine Traurigkeit und deine Tränen umarmst?

 

Sprudelnde Gedanken über die Kraft deiner Tränen

So wie die Tränen meist unverhofft an unsere inneren Türen klopfen so lasse ich meine Gedanken zu ihnen nun einfach sprudeln. Bestehen sie doch aus dem Element Wasser, das unser aller Leben verbindet und reinigt und segnet. So beginne ich heute früh gedanklich bereits auf meinem Radweg zur Arbeit mit einem Artikel für dich, und vertraue mich meinem eigenen LebensFLUSS an. Das Universum versorgt mich unmittelbar mit allem Wesentlichen, was an dich weitergegeben werden mag.

 

Gedanken rund ums Wasser füllen plötzlich meinen Geist und Wasser zeigt sich in meiner äußeren Wirklichkeit.

 

Ich erfreue mich an dem Glanz der Sonne, welcher mit dem Wasser des Rheins verschmilzt. Ein kleines Paddelboot, was so sehr eingebettet aussieht in den Strom dieses großen Flusses, kreuzt meinen Weg. Das Schiff schlägt große Wellen im Wasser und sorgt für Lebendigkeit und Bewegung. Form und Struktur des Wassers wandeln sich ständig. Es ist unvorhersehbar und irgendwie magisch für mich. Das Lied: „Du leeve Jott, jib uns Wasser“ klingelt plötzlich in meinen Ohren.

 

Wasser – das fließende Element in dir

Ich fahre so schnell, dass ich beginne auf dem Fahrrad zu schwitzen, mir über meine eigenen Körperflüssigkeiten, den großen Wasseranteil in meinem Körper bewusst zu werden. Wir trinken Wasser um zu leben. Wir reinigen unseren Körper durch dieses. Manche Menschen springen in heilige Gewässer hinein, um sich von ihren Sünden zu befreien und zu reinigen. Die Natur sie zerstört mit ihren Regenbächen ganze Regionen und verleitet an anderer Stelle zum Regengebet und Tanz um die Dürre wieder in das blühende Leben zu verwandeln.

 

Ja, Wasser spendet Lebenskraft und segnet alles Leben. Lässt nichts an Ort und Stelle, was nicht mehr dorthin gehört. Wasser macht dankbar und demütig zugleich, ist es doch so unberechenbar. Wasser wandelt Hartes zu Weichem um, und bahnt sich unbeirrt seine Wege.

 

Wasser lädt dich, wie der Fluss des Lebens ein, dich hinzugeben und in etwas Größeres zu vertrauen ohne vielleicht je vollständig zu begreifen.

 

Vielleicht beginnt ja sogar ein Teil in dir nur durchs Lesen alleine ein klein wenig mehr zu fließen…

 

… und wenn du nun magst, dann öffne dich in diesem Moment einmal für das Bild deiner Tränen als ein Ausdruck des Wassers welches sich in allem Leben wiederfindet.

 

Kraft deiner Tränen

 

Deine Tränen als Einladung an dich

Ja vielleicht sind deine Tränen sogar schon immer eine Einladung an dich gewesen ein wichtiger Bote – dich in deiner Natur ganz frei zu leben und dem Fluss deines Lebens zu vertrauen.

 

Ich fahre fort mit den folgenden Aussagen… lasse sie gerne auf Dich wirken:

 

♥ Deine Tränen gehören zum Element des Wassers

♥ Wasser reinigt und klärt und schenkt neues Leben

♥ Wasser ist eine bahnbrechende Kraft, die dir und anderen neue Blickwinkel eröffnet

♥ Deine Tränen sind so kraftvoll wie der tiefe Ozean und dazu im Stande alle alten Konstrukte und Anhaftungen aus dir heraus zu spülen

♥ Deine Tränen können als Trauer aber auch als Glückseligkeit empfunden werden

♥ Deine Tränen lieben den Weg des geringsten Widerstandes und ermöglichen dir loszulassen, dich von zu viel Druck in deinem Leben zu verabschieden – wenn du sie lässt

♥ Sie klären deine Wahrnehmung und schaffen Verbindung zu deiner wahren Natur und lassen deine Essenz fühlbar werden für dich

♥ Sie nähren und gießen den Samen in dir, der dir ermöglicht zur wunderschönen Blüte heranzureifen um ihrer Selbst wegen zu strahlen und zu erblühen

♥ Deine Tränen eröffnen dir neue Räume, neue Erkenntnisse, neue Perspektiven

♥ Deine Tränen schaffen immer Raum für Neues und öffnen dich Selbst für das Leben

♥ Deine Tränen sind eine Einladung dich selber zu lieben und dich in all deinen Ausdruckformen zu akzeptieren

♥ Deine Tränen sind ein Türöffner zum Wesentlichen

♥ Deine Tränen sind dazu im Stande deinen Schmerz umzuwandeln in Erkenntnis und Segen

♥ In deinen Tränen liegt Befreiung und wahre Stille verborgen, wenn du ihnen einmal zuhörst

♥ Deine Tränen können als Hingabe an dein Leben, so wie es ist, verstanden werden

♥ Deine Tränen sind eine Einladung an dich Nähe zu dir selber zuzulassen sowie von anderen anzunehmen

♥ Deine Tränen führen dich zurück in deinen eigenen Fluss des Lebens. Sie erlauben dir, solltest du einmal von deinem Herzenspfad abgekommen sein, wieder auf diesen zurückzukehren

♥ Deine Tränen flüstern dir Geschichten und Weisheiten über alles Leben und bringen dich wieder in Kontakt mit deiner Kraft und deiner wahren Größe

♥ Deine Tränen sind eine Hingabeübung an dich Selbst und sogar ein Dienst an deinen Mitmenschen, denn wenn du sie dir selber zugestehst, erschaffst du einen heiligen Raum auch für andere um ihre eigene Hingabe an das Leben selbst zu erfahren

♥ Tränen sind wie eine Quelle voller Reinheit und sprudelnder Lebenskraft, die dich wieder erinnern mögen an das reine Gewässer Deiner Seele

 

… ich könnte stundenlang so weitermachen, denn meine Tränen,  bringen meine eigene göttliche Quelle zum sprudeln.

 

Die Wirkung der Worte entfaltet sich in dir

Wenn du magst, dann schließe für einen Moment einmal deine Augen und lasse all diese Impulse auf dich wirken.

 

Vielleicht ja vielleicht durfte ich dich an dem ein oder anderen Ort in dir berühren und dich mit deinen Tränen in Verbindung bringen.

 

Wie ein Kind die Tränen frei fließen lassen

Zu guter Letzt schau dir einmal Kinder an im Umgang mit ihren Tränen. Lasse dich von ihnen und ihrer Echtheit inspirieren. Sie weinen und lassen zu, sie fragen nicht nach dem Grund ihrer Tränen. Sie reisen mit ihnen solange es eben dauert und mit der Zeit, da finden sie sich ganz automatisch wieder ein in ihren eigenen Rhythmus, in ihren Fluss des Lebens und tanzen spielerisch ihren eigenen Selbstausdruck in diese unsere Welt. Ganz im Einklang mit ihrer wahren Natur.

 

Erinnere dich in diesem Moment noch einmal daran wie frisch es draußen duftet wenn der Regen unsere Erde wieder einmal gesegnet und rein gespült hat.

 

Erlaube dir diesen Segen in dir selber zuzulassen, indem du dich deinen Tränen beim nächsten Mal öffnest.

 

Ich bin gespannt wohin es dich führt.

 

Und wenn du ganz mutig bist, dann erhaschst du vielleicht im Anschluss durch dein verquollenes Äußeres einen Blick in den Spiegel und in die Klarheit deiner Augen, das fließende gereinigte Gewässer deiner Seele

 

und die BEFREIUNG, die KRAFT und die HEILIGKEIT, die in dir Selbst zu Hause ist

Von Herz zu Herz

FÜR DICH

Deine Nadine


Ich möchte hier auf dieser Website einen kreativen Raum schaffen.  Einen Raum, der vor Lebensfreude, Liebe und wahrer Begegnung nur so sprudelt.

Da wo DU du sein kannst und ich ICH.

Einen Raum in dem wir uns an unser EINS- SEIN erinnern.

Wer bist du wirklich?

Hole dir das erste Kapitel meines E-Books

und erfahre, was von all dem, was du JETZT GERADE lebst, wirklich DEINES IST und was nicht.
Was steuert dich "fremd" und hält dich von deinem Potential ab?

Hat dir der Artikel gefallen? Dann unterstütze mich doch, in dem Du ihn teilst
Share on FacebookPin on PinterestTweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

1 Kommentar

  1. Sabina Wolland sagt:

    vielen lieben Dank für diesen tollen Beitrag! Ich schämte mich immer für meine Tränen und habe erst in den letzten Monaten gelernt das gute in ihnen zu erkennnen. Heute bin ich glücklich wenn ich weinen kann und dadurch den inneren Druck löse. Vielen lieben Dank dieser Artikel gibt mir viel Bestätigung und ich werde ihn mir mit Sicherheit öfter durchlesen (hab ihn mir gespeichert :o)
    Liebe Grüße aus dem Sauerland
    Sabina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.