Ankes private GESCHICHTE

Das was du für WAHR hältst, ist WAHR! So oder so....

 
Ich freue mich riesig für dich, dass du herausfinden möchtest, was der wirkliche Sinn hinter all dem Unsinn hier in diesem (deinem) Leben ist. Denn dann gehörst du mit Sicherheit zu den Magiern, Zauberern, Träumern und Grenzensprengern dieser Zeit!

 



Ich selbst habe mir all diese Verrücktheiten des Lebens aus ganz vielen unterschiedlichen Perspektiven angesehen.... denn ich bin überaus neugierig und gehöre zu der Gattung der "Grenzensprenger". Das blöde daran ist nur dass ein Grenzensprenger GRENZEN braucht, die er überwinden kann.... doch dazu später mehr  :)

Was, wenn das alles hier ein Traum ist?

Als ich begriff, dass hier in diesem Leben nicht alles mit rechen Dingen zugehen kann, war ich noch relativ jung. Irgendeine innere Stimme schrie schon früh, dass diese Wirklichkeit die ich hier erlebte, nichts mit meiner Wahrheit zu tun hatte. Irgendwie fühlte ich mich immer wie im "falschen Film".... kennst du das Gefühl?

Aber, da ich ja nun schon mal hier bin, kann man ja mal ein bisschen ausprobieren … und austesten, was alles möglich ist. Auf diesem kreativen Spielplatz genannt "Erde". Egal wo....
Allerdings mich anzupassen und mit dem Strom zu schwimmen war mir ein Greul. Von Anfang an!

Mein Motto war: Mit 180 gegen jeden Druck anzulaufen, schmollend meine Wunden lecken und weiter ging´s. Nächste Wand!
Doch die Umstände meines Lebens brachten auch mir ziemlich schnell bei, wie man zu funktionieren hat, als ich sehr früh schwanger wurde. Dadurch lernte ich brav in eine Rolle einzutreten und Verantwortung zu übernehmen. Ich lernte mein Leben und alles um mich herum zu kontrollieren und das Wort Lebendigkeit wurde mit den Jahren zu einem leeren Wort – ohne Inhalt.

Mein „Funktions-Modus“ war eingeschaltet.

Diese Jahre fühlten sich an, wie der Anfang vom Ende. Vorbei mit Lebensfreude, Magie und Grenzen sprengen. Alles was mit Stillstand und Dunkelheit zu tun hat, konnte ich in dieser Zeit kennen lernen. Depression, BurnOut, geistige und emotionale Selbstzerstörung und furchtbar leere Augen. Die Tage zogen sich endlos und die Nächte machten Angst.

Diese Phase hatte einen gewaltigen Sinn für mich, auch wenn sie sich einfach nur schrecklich anfühlte, denn ich erreichte durch sie meinen absoluten Tiefpunkt, an dem ich dieses Leben, so wie ich es erlebte, nicht mehr wollte. Hier angekommen gab es nur drei Möglichkeiten. Diesem Fiasco ein Ende zu setzen und dorthin zurückgehen, wo ich mich zugehörig fühlte; mich aufpeppeln zu lassen, Kraft tanken und so weiter zu funktionieren, wie bisher; oder mich endlich auf die Suche nach den Qualitäten in mir zu machen. Auf die Suche nach dem Sinn von all dem.

Da Aufgeben nicht unbedingt zu meinem Wesen passt, entschied ich mich für die dritte Option und begann vorsichtig damit, mich an das zu erinnern was ich wirklich gut konnte. Grenzen sprengen.

ALL DAS HIER FÜHLTE SICH SO UNFASSBAR FALSCH AN!

Zaghaft begann ich mich selbst wieder wahrzunehmen und eroberte mir mein Leben Stück für Stück zurück. Ich wurde zum „Sucher“ und stürzte mich waghalsig in jedes Thema, jede Angst und jede Enge die ich in mir aufspüren konnte. Mein Rebell war wieder da.
Er half mir gegen die innere Leere zu rebellieren und mal wieder gegen Wände zu laufen. Allerdings jetzt gegen meine eigenen.
Ich entdeckte meinen Mut und meine Lebensfreude langsam wieder, meinen Optimismus und meine Spontanität. Stellte fest, dass ich ein sehr feinsinniges Wesen bin und über eine starke Sensibilität und Empathie verfüge. Das war mir bis dato total entgangen.

Dieser Weg war lang und auch hier musste ich öfter als mir lieb war meine Wunden lecken. Mein ganzer Fokus war auf Blockaden gerichtet, auf Themen die noch irgendwo in mir sitzen könnten und die mich von meinem großen Ziel abhielten: Mich selbst zu finden!

Meine Seele hat mich wohl erhört, als ich ihr immer und immer wieder lautstark zurief: „Ich will endlich die WAHRHEIT erkennen! Himmel Herrgott nochmal…. Hier läuft immer noch so vieles falsch! Zeig mir doch die WAHRHEIT und hilf mir meinen ganzen Quatsch hier zu durchbrechen!“

„ICH WILL ERFAHREN, WER ICH WIRKLICH BIN!“

Bingo! Man muss nur laut genug rufen um erhört zu werden und darf sich nicht wundern, wenn der Wunsch erfüllt wird. Im September 2009 erlebte ich dann, von einer Sekunde auf die andere meinen eigenen Tod – und erhielt dadurch zeitgleich das GRÖSSTE Geschenk meines Lebens.
Beim Anzünden unseres Kamins geriet meine Kleidung in Brand und lies sich nicht löschen. Innerhalb von Sekunden stand mein gesamter Körper vollständig in Flammen und ich wusste genau: Jetzt stirbst du! Du kannst nicht mehr atmen, wirst dem Feuer nicht mehr Herr. Gib auf.
In diesem Moment stieg ich irgendwie aus meinem Körper aus und wurde zum Beobachter der Szenerie. Ich sah, wie mein Sohn ins Zimmer stürzte, wie der Notarzt kam, den Hubschrauber und das Krankenhaus. Man legte meinen Körper in ein künstliches Koma, doch all das beobachtete ich eher interessiert als dass es mich schockierte.

Das größte Geschenk an dieser Erfahrung war allerdings, dass ich in dieser Zeit in die WAHRHEIT eintauchte, nach der ich so sehr gesucht hatte. Während mein Körper im Koma lag, durfte ich erfahren, was es WIRKLICH bedeutet MENSCH zu sein, SEELE zu sein und welche Ausdrucksmöglichkeiten es gibt. Ich entschied mich BEWUSST ein zweites Mal für mein Leben und seither ist nichts mehr wie vorher!

Seither bin ich dankbar in jedem einzelnen Moment. Ob er sich gerade gut anfühlt, oder eher nicht so gut, spielt keine Rolle mehr. Ich lebe im JETZT und empfinde das Leben als atemberaubende Spielwiese meiner eigenen Kreationen. Der Denker in mir scheint faul in einer Hängematte zu liegen und erlaubt mir, in jedem Moment meinen Impulsen zu folgen.

Noch heute entdecke ich neue Möglichkeiten, das Leben kreativ, selbst und vor allem BEWUSST in genau die Richtungen zu lenken, in die es mich jetzt im Moment zieht. Andere Instanzen in mir haben die Führung übernommen und ich beobachte Tag für Tag staunend was dabei herauskommt. Das Leben an sich ist ein unfassbares Geschenk und wenn wir auch nur einen Bruchteil seiner Möglichkeiten nutzen, sind wir die REICHSTEN und ERFÜLLTESTEN Menschen.

Ich möchte euch Zauberern, Träumern und Grenzensprengern zurufen:
„Nein, ihr liegt nicht falsch! Ihr habt vollkommen recht, dass ihr euch nicht von dieser Illusion hier einlullen lassen wollt! Da geht noch mehr. Viel mehr!“

Sei glücklich und lebe ein authentisches Leben!
Alles andere ist reinste Zeitverschwendung.

 

 

 

 

Ein Leben WIRKLICH zu leben bedeutet für mich Grenzen zu sprengen. Aus der dicken Nebelsuppe meines Egos hinauszutreten …. und die grenzenlose WAHRHEIT DAHINTER zu erleben.
Im Nebel ist man blind und taub, doch DAHINTER öffnet sich ALLES!

 

 

Wer bist du wirklich?

Hole dir das erste Kapitel meines Workbooks

und erfahre, was von all dem was du JETZT GERADE lebst wirklich DEINES IST und was nicht. Was steuert dich "fremd" und hält dich von deinem Potential ab?