Wie Du Dein BEWUSSTSEIN auf das ZIEL Deiner SEELE ausrichtest

Mache dein Ego zu deinem Verbündeten. JETZT!
20. März 2016
Jeder NEUE Weg beginnt mit einer ENTSCHEIDUG!
29. Juli 2016

Bei einem der letzten Seminare schaltete sich einer meinder geistigen Lehrer plötzlich in unser Gruppengespräch ein, als wir über „vergrabene Anteile“ sprachen. Seine Worte haben uns alle tief bewegt und er hat uns mal wieder gezeigt, wie leicht und einfach es sein kann!!!

Viel Freude mit seiner wundervollen Energie ;o) …. und tolle Ergebnisse!!!

 

Ausrichtung auf das ZIEL DEINER SEELE

 

„Ich grüße euch in tiefer Liebe und Hochachtung

Ich bin Hilarion und es ist mir eine große Ehre und Freude, euch einen Teil eures wunderbaren Weges zu begleiten.
Meine Aufgabe ist es, euch zu lehren, was es bedeutet EINS zu SEIN.

EINS zu SEIN bedeutet nicht das, was du dir im Moment vorstellen kannst lieber Freund. EINS zu SEIN bedeutet so viel mehr und ist um so vieles umfassender, dass sich der menschliche Verstand und die menschliche Vorstellungskraft noch dagegen sträubt und dir sagt: Das kann doch gar nicht sein! Das ist einfach nicht möglich! *lächelt*

Doch dein Verstand kann sich langsam an diese, für euch vollkommenen unbekannten Welten annähern, wenn er sie ERFÄHRT! Der Verstand gibt nach durch ERFAHRUNG und ERKENNTNIS – indem er dann erfährt, dass es „DAS“ doch gibt, und dass „JENES“ auch möglich ist. In dem Moment, indem er diese neue Erfahrung für sich zulässt, lässt er gleichzeitig eigene Grenzen (Begrenzungen) los und schwingt sich einige Ebenen höher. Er dehnt sich aus und weitet sich.

Mit dem menschlichen Gefühl verhält es sich sehr ähnlich. Auch euer Gefühl sagt im Moment noch: „Freiheit – Grenzenlosigkeit – Glückseeligkeit …. das ist für mich nicht erreichbar! Ich kenne nur Beschwerlichkeit und Enge. Ihr habt ja alle gut Reden da „oben“!“

Doch auch euer Gefühl wird ERLEBEN dürfen, dass es sich auch anders fühlen kann. Dass es in euch und um euch herum sehr viele andere BEREICHE gibt, in denen es leicht und losgelöst schwingen darf und in denen das Herz vor Freude zu schlagen beginnt und nicht wie bisher vor Angst oder Aufregung.

Wir werden mit euch gemeinsam diese neuen Bereiche erkunden und euren Körpern und Zellen beibringen, was es bedeutet, wenn wir euch sagen:

 

ICH BIN DAS ICH BIN UND ICH BIN GÖTTLICH! ICH BIN DIE SCHÖPFUNG UND DER SCHÖPFUNGSFUNKE –
ICH BIN DIE LIEBE UND DIE ERKENNTNIS! ICH BIN EINS MIT ALLEM WAS IST!

 

Wichtig auf diesem Weg der Erweiterung und Entgrenzung ist es, dass all eure verschiedenen Bereiche gemeinsam und miteinander ihre Erkenntnisse erlangen und alle „an einem Strang ziehen“ wie man so schön sagt. Hierzu möchte ich euch gerne mit auf eine kleine Reise nehmen:

Schließt bitte nun mal eure Augen und nehmt einen tiefen Atemzug….

Stellt euch nun ein großes, stolzes Segelschiff vor. Ein Segelschiff mit großen, weißen Segeln und hohen Masten.
Es ist ein herrliches Schiff mit wunderschönen Verzierungen und einem großzügigen Deck.
In seinem Bauch gibt es reichlich Platz für die Mannschaft und auch für die Güter die es in sich trägt.

Auf diesem Segelschiff gibt es natürlich einen Kapitän und auch einen Steuermann. Es gibt Offiziere, die dafür sorgen, dass die Befehle des Kapitäns korrekt umgesetzt werden, es gibt Matrosen und auch eine Kombüse an Bord, die für die Nahrung der Mannschaft sorgt.
Es herrscht also rege Betriebsamkeit an Bord und vielleicht könnt ihr auch – hoch oben am Mast den Mann im Ausguck erkennen, der mit einem langen Fernglas den Horizont absucht und das Ziel des Segelschiffes kennt.

Dieses Schiff hat ein ganz bestimmtes Ziel – einen Hafen an dem es ankommen möchte – und der Kapitän kennt sein Ziel genau.
Er hält sich an seine Seekarten die er sich selbst auf seinen vielen Reisen angefertigt hat und braucht die Unterstützung des Mannes im Ausguck. Er muss sich auf seinen Kompass und auf seine Erfahrung verlassen – und natürlich auf seine Mannschaft.

Bitte jetzt einmal deine Seele, dir DEIN SCHIFF zu zeigen! Dein Schiff und deine Besatzung die sich auf dem Schiff befindet.
Lasse das innere Bild vor dir auftauchen und nimm es einfach an – wie auch immer es sich dir jetzt zeigt und erlaube dir es einfach, ganz neutral und wertfrei zu erkunden.

Sind die Segel deines Schiffes heil, oder kann man ihnen einige Stürme ansehen, die sie schon gemeistert haben?

Ist das Schiff größer oder kleiner als das Schiff eben?

Wie ist das Wetter? – Hast du guten Segelwind oder dümpelst du in einer Flaute vor dich hin?

Ist Land in Sicht, oder liegt der Horizont vielleicht im Nebel?

Wo befindet sich der Kapitän auf deinem Schiff? Was macht er gerade?

Wende dich jetzt bitte deiner Mannschaft zu und schaue nach, was sie tut? Arbeiten sie zusammen oder schlafen vielleicht einige von ihnen? Ist überhaupt jemand an Bord?

Nimm einfach wahr, was sich dir zeigt und wenn du einen guten Gesamteindruck deines Schiffes und seiner Situation bekommen hast, dann erlaube mir jetzt mit deiner Seele gemeinsam DEIN SCHIFF in die ORDNUNG zu bringen!
Erlaube mir zu wirken und ich werde JETZT mit deiner Seele gemeinsam alles so verändern, wie es DEINER WIRKLICHKEIT entspricht.
Beobachte und genieße! Nimm wahr, wie deine Seele die Korrekturen vornimmt, die erforderlich sind und erlebe die Veränderungen.

Ich danke dir sehr und verabschiede mich vorerst aus deinem Feld
In tiefer Hochachtung

HILARION

Hat dir mein Artikel gefallen …. und vor allem, hilft er dir weiter? Hast du Fragen oder Anregungen dazu? Schreib mir deine Antworten in die Kommentare.

Ich freue mich über deine Meinung!

Ganz herzliche Grüße

Deine

Ein Leben WIRKLICH zu leben bedeutet für mich Grenzen zu sprengen. Aus der dicken Nebelsuppe meines Egos hinauszutreten …. und die grenzenlose WAHRHEIT DAHINTER zu erleben.
Im Nebel ist man blind und taub, doch DAHINTER öffnet sich ALLES!

Wer bist du wirklich?

Hole dir das erste Kapitel meines E-Books

und erfahre, was von all dem, was du JETZT GERADE lebst, wirklich DEINES IST und was nicht.
Was steuert dich "fremd" und hält dich von deinem Potential ab?

Hat dir der Artikel gefallen? Dann unterstütze mich doch, in dem Du ihn teilst
Share on FacebookPin on PinterestTweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

2 Kommentare

  1. Simon sagt:

    Beim Lesen dieser Zeilen bin ich so ganz nebenbei in mein eigenes „Schiff“ hineingerutscht und das war mehr als aufschlussreich für mich. Ich habe diese Ebene bisher noch nie wahr genommen und mich sehr gewundert, dass sooooo viele FREMDE Leute auf meinem Schiff waren. Zuerst dachte ich „ach das ist ja nett“, aber gleich danach schnürte e mir die Luft ab und ich erkannte, dass ich viel zu viel für andere Menschen trage. Nach einigen Worten mit Hilarion hat er mir geholfen und allen fremden Passagieren eigene Boote zur Verfügung gestellt. Jetzt fühle ich mich viel viel freier und es geht mir richtig gut. Vielen vielen DANK für diese tolle Anregung!!!!!

    • Anke Evertz Anke Evertz sagt:

      Hallo Simon, diese Symbolik finde ich auch ganz wundervoll und vor allem kann man dadurch auf sehr leichte Weise wirklich etwas in sich selbst in Bewegung bringen :o)
      Wenn du nun mal einige Tage später auf diese Ebene gehst (dir dein Schiff zeigen lässt), wirst du bemerken, dass sich die Bilder komplett von selbst verändert haben. Ich bin immer wieder aufs neue total begeistert, wie schnell unser Unterbewusstsein solch eine Wandlung in gang setzt und wie erfüllend sich das dann auch im Lebensgefühl zeigt.
      Hab vielen Dank für deinen tollen Beitrag.

      Herzlichst Anke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.